Dienstag, 18. August 2020

August 2020 es wird wirklich mal wieder Zeit

 In den letzten Tagen, genau genommen, seit die Schule in Hamburg wieder begonnen hat, ist hier der Hochsommer mit Temperaturen über 30°C angekommen. Im Nähzimmer (im Spitzboden des Hauses) herrschen Temperaturen, da willst du einfach schnell wieder raus. 

Also bin ich meistens gleich morgens raus in den Garten. Ich zeige euch mal ein paar Bilder, die die heißen Tage beherrscht haben. 

Meine Bananenstaude, die ich im letzten Jahr gekauft habe und im Frühling in den Garten gepflanzt habe. Sie erfreut mich jeden Tag. 
Der Blick vom oberen Terrassenbereich aus meinem Handarbeitsstuhl. Dieser Bereich liegt fast den ganzen Tag im Schatten. Zuerst im Schatten der großen Eiche und anschließend im Schatten der Magnolie und des Sonnenschirms. Der Boden bekommt dort keine Sonne und heizt daher nicht auf. In den heißen Tage konnte man es dort immer gut aushalten. 
Am frühen Morgen oder abends nach Sonnenuntergang war ich unterwegs mit dem Gartenschlauch. Wir haben das Glück, dass die Grundstücke von Be- und Entwässerungsgräben umgeben sind, aus denenen wir Wasser entnehmen dürfen. Alle paar Tage gab es dann eine Dusche für die Blumen.

Den Hortensien gefällt es im Schatten an der Hausseite sehr. Zum Nachbarn hin stehen Lebensbäume. Sie haben nur Sonne für 2-3 Stunden am Vormittag. Sie gedeihen dort seit Jahren prächtig. Im Herbst bekommen sie immer das Eichenlaub an die Füße als Mulch. 


Jetzt will ich aber auch von den Handarbeiten im August berichten. 

Da ich noch auf Häuschen warte, habe ich mich in der letzten Woche wieder an die Hexies gemacht.
So sieht mein Arbeitsplatz dann aus. 
In der letzten Woche hat mich meine Tochter gefragt, ob ich ihr nicht zeigen kann, wie das geht mit dem Lieseln. 
Sie hat sich dann einen Fisch aus Fünfecken ausgesucht und in der letzten Woche die Teilchen geschnitten und geheftet. Im Moment muss sie wieder ein wenig für die Uni an ihrern Hausarbeiten arbeiten. Aber bestimmt wird in den nächsten Tagen mit dem Zusammenähen begonnen. Wasser ist auch schon da. Aber mir fehlt da irgendwie noch das Foto von. 

Die Wettervorhersage hatte Anfang der Woche von einem kühleren Samstage mit Gewittern gesprochen. Das hat sich aber irgendwie aufgelöst. Wir hatten einen Masken-Nähtag geplant. Meine Tochter fängt in dieser Woche an zu arbeiten, ein Studentenjob in ihrer alten Firma, denn das Kindergeld läuft aus. Da braucht es einen finanziellen Ausgleich. Dafür braucht sie natürlich für die Bahn viele Masken. Außerdem muss mein Mann demnächst auch einmal zur Firma für ein Update am Laptop. Da kommt er mit seiner einen Maske auch nicht hin. Da das Wetter nun doch heiß war, haben wir die Näherei auf die Terrasse verlegt. Ich habe zugeschnitten und gebügelt, meine Tochter genäht. Perfekte Arbeitsteilung. 
Die Masken für meinen Mann. Den Piratenstoff fand er lustig und wollte auch eine davon haben. 
Die Masken sind für mich noch entstanden. (die mit dem Hasen ist schon älter, hat aber jetzt noch einen Nasenbügel bekommen), werde die eine oder andere noch gebrauchen können auf der Arbeit. 
Die Maken meiner Tochter sind leider schon im Körbchen gewesen. 25 Masken sind an diesem Tag entstanden. 
Sonntags dann wieder Hexies.
Meine Tochter wollte heute nicht mehr soviel Handarbeiten und ihr Auge schonen. Da kam es ihr recht, dass ich eigentlich anfangen wollte ein paar Hexies zusammenzunähen. Also hat sie angefangen den Meeresgrund zusammenzustellen. Okay, so richtig Eindruck macht es noch nicht und ich weiß auch nicht, wie es sich entwickelt. Aber das ist egal. Es macht riesigen Spaß. 
Hier fehlen schon ein paar zusammengenähte Reihen. 

Puh, was für eine Flut an Bildern. Da ich heute auf Blogtour war und den Post geschrieben habe, werden die Fortschritte heute wohl nicht so groß sein. Aber egal. War schön bei euch zu gucken und mal wieder einen Post zu verfassen. Vielleicht schaffe ich noch ein paar Hexies vor der Arbeit. Ach ne, erst Wäsche aufhängen. 

Bis bald


Kommentare:

  1. Hallo Lari,
    schön von dir zulesen, besonders dein Schattensitzplatz hat es mir angetan. Wir haben mit dem Blauregen einen Teil der Terasse im Schatten, doch die Hitze verteilt sich und da war ich dann doch lieber im Haus.Ich bin auf die Nähkünste deiner Tochter gespannt.
    Liebe Grüße
    maxi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lari,
    da wart ihr ja wieder fleißig ihr Beiden. Wobei ich hatte so ein bisschen gehofft, wenn ich auf die Bilder gehe, dass die sich vergrößern lassen, das klappte aber nicht - ist aber vielleicht auch wieder ein typisches Manko, weil ich technisch keine Ahnung hab.
    Liebe Grüße aus Berlin sendet dir Jacky

    AntwortenLöschen
  3. liebe lari,
    schön das du dich zurückmeldest :0) und du warst auch so fleissig in der zwischenzeit :0) schön das du mit deiner tochter nähen konntest. Hier war es auch wahnsinnig heiss die letzte woche. Gerade war ein dickes Gewitter und es regnet, die Abkühlung ist mir wirklich sehr willkommen! deine terrasse gefällt mir sehr...Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lari
    Schöne Garten/Blumenbilder, wen es so heiß ist ist ein schattiges Plätzchen schon was gutes. Leider hab ich zu viele Stechmücken und sitze beim Handarbeiten in der Wohnung. Ihr habt fleißig genäht und deine Hexis wachsen auch. Masken werden wir noch länger brauchen, da ist es schon wichtig genug zum wechseln zu haben. Zu zweit geht es ganz schön flott, sie sind schön geworden.
    Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lari!
    Da hast du dir aber einen schönen Arbeitsplatz ausgesucht. Danke, dass du uns durch deinen Garten mitgenommen hast.
    Jetzt habe ich aber eine Frage bezüglich Masken. Nach welchem Schnittmuster nähst du deine Masken, die schaut nämlich total super aus.
    LG Manuela/Österreich

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lari,
    schön, dass du mal wieder einen Post geschrieben hast.
    Ja, so ein schattiges Plätzchen ist was wert im Hochsommer, schön hast du es dir gemacht.
    Deine genähten Hexies sehen wirklich toll aus, die Schablonen deiner Tochter aber auch, und die Masken sehen so kunterbunt und fröchlich aus, gut gemacht!
    Liebe Grüße an dich, Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lari,
    es heißt doch erst die Arbeit, dann das Vergnügen und nicht erst die Wäsche aufhängen, dann die Arbeit...
    Du bist ja wirklich fleißig gewesen. Unglaublich, was du alles geschafft hast.
    So viele Masken und Hexies - und sogar ein Posting ;o)
    Du hast die Bananenstaude ausgepflanzt? Ich bin gespannt, ob sie den hanseatischen Winter verträgt...
    Ach man, und Hortensien. Ich möchte meine so gerne loswerden, mag sie aber nicht einfach wegwerfen. Sie ist inzwischen viel zu groß für den Balkon und scheint sich mit der Süd- Westrichtung auch nicht richtig wohlzufühlen.
    Danke, dass wir mal wieder durch dein Schlüsselloch gucken durften.
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Larissa,
    wie schön, wieder von Dir zu lesen, ich hatte Dich schon vermisst.
    Wie schön, dass Du im Garten schattige Plätze hast, bei diesem Wetter und den Temperaturen ist das wichtig, gut auch, dass sich der Boden nicht so sehr aufheizt, dann kann man auch mal schnell barfuss raus.
    Deine Handarbeiten sehen toll aus, ich bewundere ja immer die Leute, die so eifrig lieseln, für mich ist das nur hin und wieder was.
    Lass es Dir gutgehen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare, Meinungen und Kritik. Bei Kritik bitte ich darum freundlich zu bleiben.

Auf Grund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden können.
Dieser Blog ist mit einem Google Produkt erstellt und es gelten die Datenschutzrichtlinien von Google.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.