Translate

Samstag, 21. Januar 2017

UFOs - es geht frisch ans Werk

Meine Freundin Kiki hat sich in diesem Jahr als Jahresprojekt vorgenommen, ihre UFOs abzubauen. Damit hat sie mich ein wenig angespornt. Ich habe ja vor ein paar Tagen schon den April gezeigt und heute bin ich an die Nähmaschine mit dem Januar vom letzten Jahr.
Er wurde sogleich zu einem kleinen Deko-Kissen verarbeitet. (Hier noch ungefüllt.)
Um beim UFO-Abbau voranzukommen, habe ich aus meiner Schneemanntüte zwei meiner Lieblingsflicken herausgekramt und zwei weitere Kisselchen genäht.


Beide Motive stammen von einer russischen Designerin. Aliolka.

Da ich immer neidisch bin auf die Deko-Kissen-Schale von Manuela, kann ich nun auch anfangen es ihr gleichzutun. Freu freu.
Bei mir ist es ein Drahtkorb. Zur Adventszeit liegen darin bisher immer große Einzelstücke von Weihnachtskugeln. Dieses Mal habe ich beim Entweihnachten den Korb einfach stehen gelassen, Täglich hat er mich gemahnt, befüllt zu werden. In den letzten Wochen hat er nur die Schneemannkarte beherbergt. Heute hat er enlich Zuwachs bekommen. Gut, die Kisselchen müssen noch von Hand geschlossen werden, aber das ist fix gemacht.
Zu guter Letzt habe ich die 2 von den Adventskalenderzahlen verarbeitet. Aber da war die Konzentration schon etwas weg. Nach dem Wenden mit dem Bügeleisen auf den umgklappten Anhänger gebügelt. Ups, da war doch was, das ist nicht zum Bügeln gedacht. Angeschmolzen und gefärbt. Dachte ich gut, geht und bügele ungeniert weiter, Mist am Bügeleisen noch Farbe. Rechts ein dicker roter Fleck auf dem Stoff. Überlegt, wieder auftrennen? Nö, da liegt ja noch der Schneemanstoff von den Mini-Kissen. Einen ausgeschnitten und aufgesteppt. Verschmitzt deckt er den roten Fleck ab. Zufrieden betrachte ich meine Reparatur um festzustellen, ich habe das Bodentuch mit der gemusterten Seite zur Stickerei gelegt. Grr, ich hätte wohl vorher aufhören sollen. So ist das wenn die Konzentration schwindet, dann macht man alles verkehrt, was geht. 

Aber egal, es ist wie es ist und Kiki, die den Flicken gestickt hat, gefielen meine Rettungsversuche.


Kommentare:

  1. Goldige Kisselchen sind da entstanden, und bei den anhaltenden frostigen Temperaturen, sind sie immer noch eine schöne Deko.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Larissa,
    süße kleine Kissen hast Du da gemacht. Der erste Schneemann sieht ja besonders putzig aus, fast, als wäre er gerade in einem Ringkampf verwickelt gewesen....*lach*..
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. so vergnügliche Stickereien präsentiertst du so schön. Sticken dauert bei mir ewig da schätze ich noch die früheren Arbeiten meiner Mutter und Großmutter. LG Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Super klasse. Da bekomme ich glatt Lust drauf meine Ufos zu beenden. Das mit den Kissen finde ich eine schöne Idee.
    Lg karin aus ö

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lari,
    sehr schöne kleine Kisselchen hast du gestickt und genäht. Es macht unwahrscheinlich viel Spaß diese kleinen Motive zu sticken und anschließend zu vernähen.
    Freut mich wenn ich dich dazu gebracht habe, auch so eine kleine Deko-Schale aufzustellen.
    Viele liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lari,
    deine Rettungsaktion bei dem EMS Hängerchen ist super. Hättest Du nichts dazu geschrieben, man hätte es nicht vermutet!Eine schöne Idee ist das Deco Körbchen!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    maxi

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schöön!!
    Ein Kissen gefällt mir ja besonders gut!
    *grins*
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lari,
    so kleine Dekokissen mag ich sehr! Sie machen das Zuhause so persönlich und als Freundschaftsgeschenke sind sie einen Erinnerung an liebe Menschen!
    Sieht hübsch aus,...dein Kissenkorb!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lari,
    schöne Stickereien hast du da gezaubert. Die Schneemänner gefallen mir besonders gut. Ja, die Ufos, die machen mir auch zu schaffen. Im Moment schlummern sie bei mir alle in einer Kister. Mal sehen wann ich auspacke.

    Liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen