Translate

Sonntag, 29. Mai 2016

Silberhochzeit

Im letzten Jahr hatten mein Mann und ich Silberhochzeit. Leider war kurz danach mein Papa überraschend verstorben und wir haben die Feier abgesagt und verschoben.

Gestern war es nun soweit. Ein rauschendes Fest nach Vierländer Art wurde gefeiert. Auf dem Saal mit Verwandten aus Nah und Fern, Nachbarn und Freunden. Wir waren 54 Leute, haben ausgiebig getafelt und wundervoll getanzt bis in die Morgenstunden. Zahlreiche wunde Füße gab es und Alkohol wurde vernichtet, Stimmbänder bis zum äußersten trainiert (bei Unterhaltungen trotz lauter Musik oder beim Mitsingen). Auch das Mitternachtsbuffet wurde ordnungsgemäß vernichtet samt Torte und Kuchen.

Es gab eine tolle Rede unser beiden Kinder und einen wunderbaren Bilderrahmen mit Familienbildern. Viele tolle (volle) Karten und liebevolle Geschenke und Blumen.
Sehr gefreut hat mich auch die Aktion unserer Freunde, die mit Witz und Geschick meinen Mann und mich dazu gebracht haben mit jedem anwesenden Gast zu tanzen. Wir bekamen eine Schatztruhe, die mit einer Kette und vielen Schlössern gesichert war. Zuerst mussten wir die Fragen unserer Gäste beantworten und dabei mussten wir Rücken an Rücken beweisen, wie gut wir über uns Bescheid wissen. Für 22 Übereinstimmungen erhielten wir 3 Schlüssel. Die restlichen Elf Schlüssel mussten wir uns ertanzen. So war uns kaum Ruhe vergönnt. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht. Vielen vielen Dank für eure tolle Idee. Soviel getanzt wie gestern, habe ich glaube ich, die letzten 25 Jahre nicht.

Aber jetzt kann ich euch endlich ein Foto zeigen, von einem Geschenk, dass mich fast umgehauen hat vor Freude.
Habt ihr noch Ausdauer. Lach, ihr müsst. Also meine Schwägerin hat so ein ähnliches Puppenhaus von ihrem Vater, welches mein Schwager ihr vor vielen Jahren liebevoll renoviert hat und mit toller Beleuchtung versehen hat. Lange habe ich immer vor diesem Haus gestanden und es bewundert. Vor ein zwei Jahren habe ich mal gesagt: "Hey Peter, ich werde bald 50 Jahre alt, das wäre doch ein Anlass, mir auch so ein Haus zu bauen." Natürlich mit einem liebevollen Augenaufschlag. Mein Mann ist handwerklich nicht so begabt, wie mein Schwager.  Und ich konnte nur quiekend aufspringen, als ich sah, was für ein Riesengeschenk hereingetragen wurde. Unglaublich, jetzt habe ich auch so ein zauberhaftes Haus.
Mit einem Schlafzimmer unter dem Dach. Schränke, Bett und Türen ist alles selbst gezimmmert. Der Kleiderschrank lässt sich auch öffnen. 

Gleich nebenan liegt das Badezimmer. Vorne links an der Wand der kleine weiße Hebel ist einer der Lichtschalter, von denen es in jedem Raum einen gibt. Das Badezimmer ist mit kleinen Mosaikfliesen gefliest. Unglaublich diese feine Fummelarbeit. Toilette, Waschbecken und Badewanne sind aus Keramik und wurden gekauft.

Unten links befindet sich die Küche, noch etwas kahl meine mein Schwager, aber sonst hätte es das Budget gesprengt....Hallo, ich bin so verliebt in mein Haus und freue mich darauf, es mit weiteren kleinen Details zu bestücken. 
Unten rechts liegt das Wohnzimmer mit einer selbstgebauten Wohnzimmerwand und einer Anrichte. Die Polstermöbel haben die beiden bestellt, lach im Puppenmöbelhaus. Wer die schöne weiße Tischdecke gehäkelt hat, muss ich noch in Erfahrung bringen. Zur Zeit bewohnen das Haus zwei putzige Schweizer Kinder, die auf der letzten Reise von Irmgard und Peter gefunden wurden.
Seht euch nur diesen schööönen Kronleuchter an. 

DANKE ! DANKE ! DANKE !

Mir geistern schon viele schöne Dinge im Kopf herum, die ich gerne für mein Puppenhaus habe. Und sicherlich werde ich meinen Schwager löchern, ob nicht noch ein Anbau für ein Nähzimmer möglich ist. Schließlich werde ich im nächsten Jahr 50. Hach, ich könnte die beiden schon wieder knuddeln. Noch steht das Häuschen unten auf dem Schrank. Aber morgen wird es seinen Platz hier oben im Wohnzimmer bekommen, damit ich es bestaunen kann. 




Samstag, 21. Mai 2016

Laris Nadelkissen Linkparty


An InLinkz Link-up




Bitte schaut auch immer noch auf den letzten Post schauen, dort füge ich die Links ein, die ich bekomme oder Fotos von Leuten ohne Blog.

Freitag, 20. Mai 2016

Nadelkissen - Pinkeep - Pincushion - Pelote à Épingles ....

Seit 2 Tagen bin ich völlig angefixt von diversen total niedlichen Nadelkissen. Ich durchstöbere das Internet nach diesen kleinen süßen Kunstwerken. Man findet einfache bis wirklich komplizierte von diesen Kissen. In allen möglichen Varianten.

Ich würde mich sehr freuen auch eure Schmuckstücke zu sehen und würde gerne eine Linksammlung dafür aufmachen. Hüstel, muss allerdings noch herausfinden, wie man das macht. (Bitte schickt mir keine Links von fremden Blogs, nur eure eigenen Schätzchen.)

Aufruf

Fotografiert eure Nadelkissen und erzählt ein wenig, wie ihr sie gemacht habt

Hier findet ihr Oma Inges Nadelkissen

Maxis Nadelkissen
Oben links ist mein 1. Nadelkissen, gestickt noch aus Unwissenheit auf etwas festem Aida. Ich habe es für mich gearbeitet, in der Praxis hat es sich aber nicht bewährt wegen des festen Aida.
Die beiden Grünen sind ein Biscornu, auch hier ist es mein 1. Biscornu und das habe ich verschenkt.  Das rechte Biscornu mit Freundschaft habe ich für eine liebe Stickfreundin entworfen und auch verschenkt.
Die Biscornu der mittleren Reihe wurden auch verschenkt.
Das erste in der unteren Reihe habe ich entworfen und für mich gestickt und das Rote ist auch wieder ein Geschenk.
Ich mag dies kleine Dingelchen und verschenke sie auch gerne.
Maxis Nadelkissen
Hier findet ihr Renates Nadelkissen

Hier findet ihr Marions Nadelkissen

Hier findet ihr Ullas Nadelkissen

Heidis Nadelkissen

Hallo Lari,
ich verfolge gerne deinen Blog. Ich habe leider keinen Blog.
Freuen würde es mich wenn du trotzdem meine Nadelkisschen zeigen würdest.
Die Könnerin bin ich nicht am PC, ich werde mal versuchen die Bilder anzuhängen.
Die Vorlagen sind aus dem Buch von Hilde Klatt, Zauberhafte Lieseleien. Durch die Stoffe sind ganz unterschiedliche Nadelkissen entstanden, es ist immer das gleiche Modell.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Herzlichen Glückwunsch

Taaaddaaaa, zum 5ten Bloggeburtstag wünsche ich dir liebe Sigrid alles Gute.

Für alle Neugierigen habe ich rechts ihren Blog verlinkt. Schaut gerne mal vorbei bei Sigrid, sie macht immer zauberhafte Sachen.

Donnerstag, 5. Mai 2016

Helgas Frühlingsband und Danke

Zuallererst möchte ich mich bei euch mal bedanken für die vielen Glückwünsche zu meinem Geburtstag. Soviel Zuspruch von euch tut wirklich gut. Und da soll jemand über die virtuelle Welt schimpfen. Mir ist das Herz aufgegangen, wie viele von euch an mich gedacht haben.

Einige wollten wissen, wie ich die Rentierbande mit dem Weihnachtsmann verarbeiten will. Die würde ich gerne auf eine kleine Leinwand spannen. Leider habe ich noch keine so kleine passende. Vielleicht überlege ich mir aber bis Weihnachten noch etwas anderes.

In den letzten zwei Wochen habe ich an einem Freundschaftstuch gestickt.
Es ist ein Frühlingsband für Helga.
von mir sind das Vogelhaus, das Hyazinthenglas, das Gänseblümchen, die rosa Girlande unten rechts und die beiden gelben Blümchen unten links am Rand
Die Vorlage ist aus dem Buch "Un air de campagne" von Mango Pratique.

Die Vorlage ist etwas abgewandelt aus dem Buch "Jahreszeiten - Frühling/Sommer" von Dahlbeck

Die Vorlage ist aus dem Buch "Jahreszeiten Frühling/Sommer" von Dahlbeck.

Die Vorlage ist aus dem Buch "Jahreszeiten Frühling/Sommer" von Dahlbeck.

Die Vorlage ist aus dem Buch "Jahreszeiten Frühling/Sommer" von Dahlbeck.