Translate

Samstag, 6. Mai 2017

Gartenimpressionen

Da ich bei Frauke und Claudia immer so schöne Gartenbilder sehe, lade ich euch heute auch ein mal mit in meinen Garten.
Vielerorts sieht man schon blühende Apfelbäume. Bei uns ist die Natur noch nicht soweit. Die Apfelblüten sind noch geschlossen.
Nur der Augustapfel hat schon die Hälfte seiner Blüten geöffnet.
Unter der Magnolie entrollen sich die Farnwedel. 
Ein Rhodedendron steht inmitten von Perlhyazinthen schon in voller Blüte. 

Mein gelber Rhododendron entfaltet auch schon seine ersten Blüten. Er gefällt mir total gut, so klein und kompakt und so ungewöhnlich mit den gelben Blüten.  


Auf der anderen Hausseite im Schatten öffnen sich die ersten pinken Blüten. Sie werden in den nächsten Tagen die Farbe verlieren und dann in weiß erstrahlen. 


Nicht dass ihr denkt im Garten sieht es überall so nett aus. Die halbe Wiese liegt noch voller Eichenlaub, aber mehr ging heute nicht in den neuen Thermokomposter hinein. Da mein Mann ja noch immer mit den Folgen seines Sturzes herumlaboriert, hat er ja nicht unseren üblichen Kompost geleert und gesiebt. Wenn möglich will ich nicht allzuviel draufladen, bevor er ihn umsetzen kann. Gemäht worden ist noch nicht und das Kraut wächst in allen Beeten hervorragend.
Da aber auch im Haus dringende Renovierungsarbeiten stattfinden müssen (Möbel sind bestellt), muss der Garten warten.

Im Haus haben wir heute von einem halben Raum die Tapete entfernt und eine Tür "geöffnet". Ein Raum bekommt innerhalb des Hauses eine andere Zugehörigkeit. Von unserem Wohnbereich weg, zur Einliegerwohnung zu. Also eine Wand öffnen und eine schließen. Da der Raum früher schon zur Einliegerwohnung gehörte, waren Rigipsplatten zu entfernen und Lattung und Dämmung.

Morgen wollen wir die restliche Tapete im zweiten Zimmer entfernen und ein paar Schränke durch den kurzen Weg tragen. Eventuell auch die eine Tür schließen. Mal sehen, wie die Arbeit vorangeht.

Ihr seht, Langeweile habe ich nicht.
















Montag, 1. Mai 2017

Nähen in den Mai - Stoffmarkt

Gestern habe ich zum ersten Mal bei den Quiltfriends am Nähen in den Mai teilgenommen. Ich hatte mich für ein Erdbeer-Tischset entschieden, um gleich auch bei Valomeas - Sets around the Year - teilnehmen zu können. Jeden Monat werde ich wohl keines schaffen. Aber ich bin willig und guten Mutes.
Eine Schemazeichnung hatte ich mir bereits vor einigen Tagen erstellt. 

Um 19 Uhr wollten die meisten Damen loslegen. Allerdings war bei uns das Essen gegen 19:30 Uhr geplant. Daher habe ich bereits am Nachmittag meine Quadrate zugeschnitten.
Um 21.24 Uhr war ich dann soweit.
22:36 Uhr war, nach mehrmaligem Einsatz des Nahttrenners, die Erdbeere mal fertig. 

Um 23:50 Uhr konnte ich die Fertigstellung des Tops vermelden. Kurz vor dem ersten Mai sogar. Dann noch das Nähzimmer etwas aufgeräumt, lag ich endlich um halb eins im Bett.
Da heute Stoffmarkt war und wir somit nicht ausschlafen konnten, habe ich den Blogpost für heute aufgehoben.
Da ich die Quadrate aus Resten geschnitten hatte, fehlte ein passender Stoff für das Binding, den ich heute vom Stoffmarkt mitgebracht habe. Und die kluge Frau baut vor, wenn man sich nicht entscheiden kann, kauft man besser zwei Stoffe. 
http://valomea.blogspot.de/

Coming soon - Happy Villages by Karen Eckmeier

Zum Geburtstag habe ich mir von meinen Kollegen das Buch gewünscht. Leider ist es noch unterwegs über den großen Teich. Aber Stoffe habe ich schon mal gekauft heute. 
Stoffe für Wasser und Häuser

Stoffe für Wasser, Wald und Häuser

Tüll in 5 verschiedenen Farbtönen, weil ich ja noch nicht weiß, was mir gefällt. 

Bei dem Happy Village Projekt wird am Ende zum Quilten Tüll über die Stadt gelegt. Je nach Lichtstimmung, die man möchte eben in einer bestimmten Farbe. Mit 5 Nuancen bin ich gerüstet und Kiki hat auch noch welche in anderen Farben, so können wir am Ende sehen, was am besten passt. 

Jetzt erstmal am Kalender sehen, wann wir beide durchstarten können damit.

p.s. Den passenden Klebstoff habe ich von Kiki noch zum Geburtstag bekommen.