Translate

Freitag, 30. Oktober 2015

Herzkissen - Utensilo - Nikolausstiefel

Bitte schaut doch auf meinen  
um dort die Fotos von der Übergabe der ersten 120 Plöner Herzen zu sehen.

In Plön habe ich mich ja von Valomea in die Flickengeheimnisse einweihen lassen. Daraus entstanden ist in Plön ein fast fertiges Utensilo. Am Mittwoch habe ich nachdem ich meinen Blog gefüttert hatte, tatsächlich den Weg an die Nähmaschine gefunden und das Binding angenäht.
Wie ihr seht, ist es gestern in Benutzung genommen worden.
Mein neustes Stickprojekt hat darin Platz gefunden.
Das Binding war der Rest vom Houses BOM. Leider erst hinterher habe ich im Regal noch einen Rest von einem rosa farbenen Binding entdeckt. Das hätte besser gepasst. Aber "That's life".

Und falls ihr euch noch an die gezeigten Tannenbäumchen vom Mittwoch erinnert.
Da habe ich noch passend einen Nikolausstiefel genäht und mit leckeren Mozartkugeln befüllt. Er wurde auf Papier genäht und anschließen auf dünnen Putzlappen gesteppt. Die Rückseite, der Rand oben und die Fußspitzen sind aus einem alten Biber-Bettlaken.


Nicht perfekt genäht, aber ganz ansehnlich finde ich jedenfalls. Auf alle Fälle passen die Sachen gut zusammen und werden heute Nachmittag verschenkt.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

6ter Blogeintrag für heute - oder manchmal kommt es anders

Eigentlich wollte ich euch hier die Fotos von meinem genähten Amöbenläufer aus Plön zeigen, aber leider schlummern die Fotos auf dem Handy und ich bin zu doof, die von dort auf den PC zu befördern,
darauf müsst ihr leider noch länger warten.

Allerdings ist auf dem Foto das Gesamtbild aller Amöben.


Meine ist die grün-gelb-pinke Version rechts außen.

5ter Blogeintrag heute - hoffentlich überfordere ich euch nicht

Schon in der letzten Woche war am Donnerstag Kiki bei mir um mich aus meinem KREA-Tief zu reißen.

Da ich in dieser Woche zu meiner Freundin Sabine gehe, die sich immer sehr über selbsgemachtes freut, habe ich ihr schon für die kommende Jahreszeit ausgefallene MugRugs genäht.

Da sie hier nicht mitliest, kann ich euch die Sachen schon mal zeigen. (Sorry für die Foto-Qualität, aber in einem KREA-Tief, ist die Geduld nicht grade meine starke Seite und so wurden die Teilchen nur fix geknipst.)






der 4te Blogeintrag heute - könnt ihr euch noch erinnern

Karin hat bei den Freundschaftstüchern zwei Tücher für Zwillinge in Auftrag gegeben. Ziemlich zu Beginn habe ich Thomas die kleine Lokomotive drauf gestickt.

Wie es manmal so ist, das Tuch wurde voller und voller.... aber nicht voll genug.
So kam es, dass es ein zweites Mal Station in unserem Hause machte.
Svenja hatte beim ersten Mal übrigens das kleine Nilpferd mit dem Boot gestickt. Jetzt beim zweiten Mal ist das Krümelmonster von ihr und von mir sind: Bert, Ernie und das Segelboot über dem Hasen.

Das ganze war aber auch schon  vor längerer Zeit fertig. Nur das Posten, davor hatte ich mich bisher gedrückt.



Schon im August

habe ich ein schönes Sommerbild gestickt.

Die Vorlage stammt von Sunflower Diaries. (Link siehe unten)

Ich habe die Farben etwas abgewandelt.

Es ist mir echt schwer gefallen das Sommerbild am Montag in den Karton mit der Sommerdeko zu versenken.
Dieses wunderschöne Freebie habe ich bei Sunflower Diaries gefunden. Schaut euch da gerne um, da gibt es einige schöne Sachen zu entdecken.

Christels Apfelband

Bei den Freundschaftstüchern habe ich den letzen Apfel auf Christels Apfelband gestickt. Da mich in den letzten Wochen eine Antriebslosigkeit überfallen hatte, habe ich ziemlich lange dafür gebraucht. Es hat aber trotzdem viel Freude gemacht.

Für den Fall, dass jemand noch in unserer Freundschaftstüchergruppe mitmachen will. Wir nehmen gerne noch neue Mitglieder auf. Und sich an zwei Tüchern jährlich mindestens zu beteiligen, ist nicht so eine große Sache. Das schaffen wir Sticker/innen doch mit links.

Lange war es still hier

Zuerst einmal, Plön war saugeil !!! Aber es hat mich geschafft. Die vielen tollen Herzen...ja, ich musste nur kurz sortieren, welche ganz fertig waren und welchen noch ein Pappherz fehlt, aber das ist manchmal bei mir so eine Sache. Wochenlang habe ich die Herzen in unserem Gästezimmer darauf warten lassen.

Auch kreativ bin ich erschöpft gewesen.  Aber, es geht wieder aufwärts mit mir! Ich bin aus meinem Loch geklettert.

Gestern habe ich mit Margitta die Herzen sortiert und gleich am Abend eine Mail ans Mammazentrum geschrieben und, was soll ich sagen, sie nehmen sie alle. Freu. Am Freitag werde ich mit meinem Mann hinfahren und die ersten 120 abliefern, die schon mit Pappherzen fertig sind. Weitere 36 waren von unserem letzten Stopftreffen schon fertig. Also gehen am Freitag 156 Herzkissen ins Mammazentrum.

So sah es auf dem Hinweg auf dem Beifahrersitz aus.

So auf der öhm ne, also nicht auf der Rückbank, die habe ich hochgeklappt und standen die Taschen mit den Füllkissen.

Hier im Kofferraum waren nur meine persönlichen Sachen, hüstel, ein kleiner Koffer für Klamotten und Handtücher und die Nähmaschine und der restliche Nähbedarf. Ach ja auch der grüne Herzkissenwäschekorb.

Und hier seht ihr das Werk von allen fleißigen Plön Mitstreiterinnen. 

175 Herzkissen genäht und gefüllt

und

44 Herzkissenhüllen genäht


Mädels ihr seid einfach suuuper duuper cool !!!

Vielen vielen Dank.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Nähwochenende in Plön - Alle Plätze besetzt.

Zum Leidwesen aller unentschlossenen ist der freie Platz wieder besetzt.

Glück für die schnelle Entscheiderin