Translate

Dienstag, 17. Juni 2014

Und noch eins....

ach ja, ganz vergessen. Svenjas Freundin Anna hatte sich zum Geburi was gesticktes gewünscht. Das hat Svenja auch noch gemacht.
Die Vorlage für die schönen Muffins ist aus dem "Potbouri" von Dahlbeck.

Endlich darf ich Fotos zeigen

von einem Quilt, den meine Tochter und ich zusammen für ihre beste Freundin zum 18ten Geburtstag genäht haben.

Dazu will ich sagen, das meine Tochter vorher noch nie genäht hat. Ich habe den ersten Block für sie genäht und dann erklärt. Die nachfolgenden 49 Blöcke hat sie seit Dezember allein genäht. Ich habe zugeschnitten und sie genäht. Denn das Schneiden ist noch nicht so ihre Welt. Und da das Geld für Stoff nicht so reichlich ist in bei uns, hab ich geschnitten.


Hier seht ihr den Zustand nach dem Quilten am letzten Mittwoch. Liebe Kiki, vielen Dank, dass du uns beim Kleben geholfen hast und noch wertvolle Tipps für das Binding gegeben hast.

 Kiki hat auch darauf hingewiesen, dass der Quilt unbedingt einen Namen haben muss. Svenja hat lange überlegt und dann den Namen "Tanz der Träume" für passend befunden.
 Lauter bunte Träume sollen Anna begleiten und tanzen....nun ja, perfekt gerade "wollten" wir nicht. Grins.
 Wie ihr seht, hat der Quilt total prima Kuschelmaße.




Svenja und ich sind jedenfalls super stolz uns saufroh, dass ihre Freundin sich so gefreut hat.


Montag, 2. Juni 2014

Ein Häusermeer für Kiki

Endlich komme ich mal wieder aus dem Dornröschenschlaf. In den letzten Wochen habe ich an einer noch geheimen Geburi-Aktion gestickt und konnte nix zeigen. Aber in der letzten Woche habe ich dann schnell das Freundschaftstuch von Kiki bearbeitet.
Ich habe das Haus U und das Haus V gestickt. Bin glatt am Überlegen mir auch eine solche Stadt sticken zu lassen.

p.s. Der Hase vom letzten Post ist verarbeitet und ich wollte ihn euch auch zeigen, aber das Bild war unscharf, da mach ich nochmal ein besseres, denn als einzige Osterdeko hängt er noch vergessen an der Badezimmertür. Jetzt weiß ich warum!