Translate

Mittwoch, 28. August 2013

Gesucht wird

Hallo ihr lieben,
heute mal eine ganz schwere Frage. Vor einigen Tagen hat eine Quilterin auf ihrem Blog einen weißen Quilt gezeigt. Mit ein wenig farbigen Flächen. Das Foto wurde im Garten aufgenommen und ist ca. eine Woche alt.
Ich habe heute schon ungefähr 2 Stunden alle eure Blogs durchsucht und das Foto leider nicht mehr gefunden. Wenn ich mich richtig erinnere, hat sie auch einen lilanen Verlaufstoff gekauft.
Weiß jemand, welchen Blog ich meine? Erinnert sich jemand daran? Es wäre toll, wenn ich diesen Blog-Post wieder finden würde.

Montag, 26. August 2013

In der letzten Woche habe ich wieder geschafft, 4 Eisflicken mit Rand zu versehen. Ich hoffe, in dieser Woche wird es auch wieder was.
Da aber meine Tochter am Samstag 18 Jahre alt geworden ist, wird am Freitag die dicke Fete steigen, mit vielen Gästen. Da ist noch eine Menge zu tun, Fenster putzen den Garten wieder fein machen. Das Unkraut nimmt nämlich überhaupt gar keine Rücksicht auf mein Näh-Hobby, das finde ich voll frech. Es wächst und wächst auch bei absoluter Trockenheit. 

Wer noch eine gute Tat offen hat für diesen Monat, der gucke doch bitte noch auf meinem Herzkissenblog vorbei.
für das 

Wir benötigen noch weitere Unterstützung.

Mittwoch, 21. August 2013

Herzkissentreffen am 3. September um 19:30

Neben den Dingen, die ich für mich mache, habe ich vor zwei Jahren eine Herzkissengruppe ins Leben gerufen. Leider sind wir von 7 Mitstreitern nun auf 4 zusammengeschrumpft, daher auch mal hier der Aufruf um Untertützung. Wir schaffen nur ca. 10 Kissen im Monat, bräuchten aber um die 50. Es tut uns leid, das noch immer viele Patientinnen in Hamburg ihre Krankheit ohne ein herzerwärmendes Kissen durchstehen müssen.

Hilfe gesucht!
Wer kann uns beim Anfertigen der Herzkissen unterstützen?
Zuschneiden - Nähen - Füllen - Zunähen 
Pappherzen ausschneiden und Verzieren
Das sind die anfallenden Arbeiten.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich ein paar Mitstreiter finden. Wer mehr über die Herzkissenaktion lesen mag kann gerne auf meinem Blog Herzkissen aus Fünfhausen schauen.

Dienstag, 20. August 2013

Afrika Teil 6 und 7

 Unten ist der 6te Block, ihn haben wir am Sonntag zuerst gewerkelt. Ich hatte irgendwie erst ganz schön ein Brett vor dem Kopf, was die Farbauswahl anging. Kiki hatte schon schnell entschieden und zugeschnitten, Carola hatte schon die Hälfte zugeschnitten und ich brütete noch immer über meinem Stoff. (War ich doch gedanklich eigentlich auf den oberen Block eingerichtet gewesen.) Nachdem ich dann aber die Verteilung entschieden hatte, flutschte es gut, sogut, dass ich es falsch zusammengesetzt hatte. Eigenlich sollten nämlich die braunen Dreiecke außen sein und die blau-grün-marmorierten sollten noch in die Mitte. Hatte mir gedanklich einen großen See vorgestellt. Irgendwann fiel mir der Fehler dann auf, aber da waren diese Dreiecke schon verbunden. Und nach Beratung mit Carola und Kiki (Cordula war oben in der Küche) hab ich es so gelassen, wie es jetzt ist, ist irgendwie ausdruckstärker als vorher.

Der obere Block wurde angefangen am Sonntag. Das meiste hatte ich zugeschnitten, aber der rote Stoff lag leider daheim und den wollte ich unbedingt in meinen vulkanischen Block mit hineinnehmen. Außerdem hatte ich natürlich kein tolles Stickvlies, das kaufe ich mir erst in Lübeck. Zum Glück bekam ich auf dem Heimweg von Kiki ein Stückchen geschenkt (Schmatz und Danke!). Gestern habe ich dann einen Vulkan auf das Mittelquadrat gezeichnet. Ganz allein! Und heute morgen dann zuende gestickt. Und gleich genäht, heute ist ja mein freier Tag.
Svenja in Spanien, angeblich 8.19 Uhr gelandet
Alexander zur Arbeit
Männe zur Arbeit
Geil !!! Ich allein zu Haus.
Hier hab ich mal alle 7 bisher genähten Blöcke für euch ausgelegt. Die nächsten Blöcke brauchen braun, beige und grün und noch mehr Tiere, was meint ihr?

Houses BOM 2013 - Block 2

 Vor zwei Wochen war ich ja bei Kiki, oder war es letzte Woche? Naja, egal, jedenfalls hatte ich vorher den zweiten Block fertig genäht, so dass ich bei ihr nur Sticken brauchte und viele schöne Zeitschriften und Bücher gucken konnte. Letzten Samstag hatte ich dann endlich die Stickerei geschafft, damit ich am Patchworktag damit angeben konnte. Grins
Hier hab ich nochmal beide Blöcke zusammen fotografiert.

Freitag, 16. August 2013

Mein Nähzimmer

 Das ist der Blick von der Tür aus in mein Nähzimmer.
 Links von der Tür steht das Bügelbrett und er Ventilator. Der ist bei sommerlicher Hitze im Dachgeschoss unverzichtbar. Mein Radio seht ihr auch noch unten im Eck. Es steht auf einem kleinen Rollcontainer, mit Utensilien wie Spitze, Satinband Knöpkes etc.
 Danach folgt der Schornstein (wird nicht mehr benutzt) mit meinem Deko-Regal.
 Der Wäschekorb mit den UVOs und das Regal mit den Stickbüchern seht ihr hier, am Ende der linken Seite. Früher stand hier Alexanders Bett. In der Ecke seht ihr noch den Bettkasten, hier habe ich Weihnachtstoffe und Stoffreste meiner Schwimu verstaut. Eben alles wo man nicht so oft ran musss.
 MEIN Arbeitsplatz!
An der Stirnwand der Schneidetisch mit Garnvorräten. (Ich habe übrigens nicht für euch aufgeräumt, sondern hatte grad ein Kissen mit Fischestoff für ein Schulkind genäht. Unter dem Tisch lauern noch unvollendete Lieselprojekte, hüstel.
 Hier die Nähmaschine, unschwer zu erkennen.
 Daneben mein "Unterhaltungscenter" lach, mit den Patchworkbüchern darunter.
 Dann folgt mein Stofflager. Es ist der alte Kleiderschrank vom Alex. Die Türen der kleinen Schränke (Stickbücher) habe ich hier mit handwerklicher Kreativität als Regale einbauen können. Ein altes weißes Regal fand ich noch im Schuppen und habe es einfach oben draufgestellt. Beim rechten Schrank mit der Tür hat mein Sohn gestöhnt, "Tür ab, dann doch wieder dran... Weißt du was du willst?" Ja, grins, da kam so unansehnliches Zeug dran, da musste die Tür doch wieder vor. "Und außerdem hat der Türanschlag nicht gepasst." Grins. Meinte Svenja.
 Meine Styropor-Designwand. Wandert flexibel durch das Zimmer und steht eigentlich immer im Weg. Hihi. Bin aber saufroh dass ich sie habe.
 Die Wand links von der Tür. Ist sie nicht schön meine Tapete. Seufz, die grauen Quadrate sind übrigens in echt silberfarben. Einfach ein Mädchentraum.
Wenn man in der Tür steht ist rechts an der Stirnseite noch ein Regal angeschraubt, mit Taschen und Knopfgläsern. Oben seht ihr meine Kiste mit Quiltgarn.

So, das war nun der Riesenpost über mein schönes Zimmerchen. Ich hoffe, euch gefällt es genauso gut wie mir.

Montag, 12. August 2013

Eisgirlande - es geht weiter

In der letzten Woche habe ich diese 4 Flicken weiterverarbeitet. Zu mehr hat es nicht gereicht. Aber ich will gleich rüber an die Nähmaschine und für diese Woche auch was schaffen.

Dienstag, 6. August 2013

Blumen, Karins Vogeltuch und eine neue Girlande

Zuerst ein weiteres schönes Blumenbild aus meinem Garten. Es ist schon aus dem Juli, denn im Moment hat diese Pflanze keine Blüte.
Ach ja, ihr lieben, ich habe einen blauen Gartenhibiskus und suche Saat von weißen und rosafarbenen, gerne auch verschiedene. Im Tausch kann ich euch auch Saat von meinem blauen Hibiskus schicken. Ich werde ihn nachher nochmal fotografieren und morgen einen extra Post dafür machen.

Karin hat bei den Freundschaftstüchern einen Tischläufer auf Reisen geschickt und wünscht sich einheimische Singvögel darauf. Ich habe für sie eine kleine Schwalbe gestickt. Erschrocken habe ich eben gesehen, dass am anderen Ende auch schon eine Schwalbe ist. Man war ich blind, ich hoffe nun, Karin kann trotzdem damit leben.


Meine fliegende Schwalbe.

Eisgirlande
Im letzten Jahr haben mir die Mädels aus den Freundschaftstüchern Flicken mit lustigen Eisleckereien bestickt. Ich will daraus eine Girlande fürs Treppengeländer machen. 
Endlich habe ich den Anfang geschafft. Die beiden ersten Flicken habe ich etwas knapp zugeschnitten. Der dritte ist in Arbeit und sieht schon besser aus. 
So, dass war aber nun ein Mega-Post für euch. Ich hoffe, die ganz große Hitze lässt ein wenig nach, denn mein Handarbeitszimmer liegt im Spitzboden, da ist es unerträglich.