Translate

Freitag, 10. Mai 2013

Nähtag im April

Im April war ich wieder in Mölln bei Cordula. Diesmal war auch endlich Carola mit dabei. Nun sind wir also mit Kiki zu viert und es macht riesig viel Spaß. Im April März hatten wir noch zu dritt beschlossen wir wollen Blöcke nähen. Alle den gleichen Block, aber jede mit eigenen Stoffen. Danach bekamen wir gleich einen zweiten Block als Hausaufgabe um das gelernte anzuwenden. Da morgen schon der nächste Nähtag ins Haus steht, war es allerhöchste Zeit, die Hausaufgabe zu nähen.
Hier zunächst der erste Block, der bei Cordula entstanden ist. Ich war von ganz allein gleich mutig mit den roten und blauen Quadraten. Der Hausaufgabenblock ist etwas dezenter, aber nicht jeder Block in einem Quilt muss ja knallig sein. Wie ihr vielleicht schon ahnt, möchte ich einen Afrika-Quilt machen. Jedenfalls arbeite ich darauf hin.

Hier nun der Hausaufgabenblock. Einer der afrikanischen großen Seen mit Matsch und Schlamm und viel Sand und Tieren. Zwar haben mir alle geraten die braunen Quadrate nicht zu nehmen, aber ich finde die nun mal total klasse am See! Und wenn ich nicht gefragt hätte, hätte ich es ja auch so genäht. Grins. Ich bin sehr zufrieden mit mir. Obwohl auf dem Foto habe ich grad was entdeckt, das muss ich noch mal genauer ansehen. Vielleicht muss ich ja eine Naht nochmal neu......

Außerdem hat Cordula begonnen Carola und Kiki die Paper-Piecing-Technik zu erklären. Ich, die schon ein wenig Vorkenntnisse hatte, habe leichtsinniger Weise gesagt, ich mag einen Leuchtturm in A4 machen. Hätte ich gewusst, wie klein das ist......Nun ja, nun müssen wir da durch.
Hier mein Anfang vom April-Nähtag:
Da passt doch mein Anker genau dazu, was meint ihr. Also einen Weg und einen Gartenzaun zum Leuchturm hab ich schon mal.

Ich freue mich schon auf Morgen, wird bestimmt wieder klasse!!!

P.S. Wer die anderen Bilder schauen will, schaut hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen