Translate

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Ich könnte die Welt umarmen

und das muss ich euch heute einfach mal mitteilen.

In den 80er Jahren ging ich in Berlin in meine Schule, dort bekamen wir eine Austauschschülerin aus Seattle. Ich kann mich nicht viel an sie erinnern, außer dass sie bei ihrer Vorstellung einen Umriss der USA an die Tafel malte, dort den Bundestaat Washington einzeichnete und auch ihre Heimatstadt. Ich erhielt von ihr einen kleinen Schnipsel Papier mit ihrer Heimatadresse. Ich weiß heute nichts weiter von ihr. Aber den Zettel habe ich noch immer. Im Internet habe ich immer schon mal zaghaft versucht etwas herauszufinden. Im letzten Jahr hab ich mal meinen Sohn bei Facebook schauen lassen, denn ich bin ja dort nicht. Und nun habe ich eine Mail erhalten und freue mich wie doof.

Kommentare:

  1. Ich freu mich für Dich und wusste schon immer, dass soziale Netzwerke auch etwas Gutes haben.
    Viel Freude mit dem wieder gewonnenen Kontakt.

    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  2. liebe lari,
    das ist eine tolle nachricht!
    ich danke dir für deine lieben kommentare auf meinem blog und wünsche dir ebenso einen guten rutsch in ein vorallem für uns alle gesundes neues jahr und lasse ganz herzliche grüße an dich hier. elvi

    AntwortenLöschen